Das Kuratorium der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie e.V.

Das Kuratorium der DGfN ist ein in der Satzung der DGfN verankertes Gremium, das die Koordinierung der Zusammenarbeit der Gesellschaft mit ihren fördernden Mitgliedern unterstützt.
Jährlich stellen Fördermitglieder unserer Gesellschaft Gelder in Form von Beiträgen zur Verfügung, die zur Mitfinanzierung konkreter Maßnahmen und Projekte der DGfN eingesetzt werden.
Regelmäßig werden vom Kuratorium Preisgelder und Stipendien während des Kongress für Nephrologie vergeben. Auch ein Teil der Ausgaben, die der DGfN durch die EHEC-HUS-Epidemie entstanden sind, wurden durch das
Kuratorium finanziert.
Weiterhin wird vom Kuratorium derzeit ein Projekt gefördert, bei dem in den Kalkulationskrankenhäusern die Ist-Kosten für die stationäre Dialysebehandlung vollständig erfasst werden können, um in allen Krankenhäusern
eine kostendeckende Abrechnung der stationären Dialysebehandlung zu ermöglichen.

In Zukunft wird sich das Kuratorium der DGfN verstärkt um die Unterstützung von Fort- und Weiterbildung, Prävention und Nachwuchsförderung kümmern.
Vorsitzender des Kuratoriums ist Herr Professor Andreas Kribben und stellvertretender Vorsitzender Herr Dr. Steffen Uthoff, Fresenius Medical Care GmbH. Außerdem sind Mitglied im Kuratorium die Herren Professoren
Matthias Girndt, Markus Ketteler und Herr Dr. Klaus-Peter Spieß sowie die Fördermitglieder.

Fördermitglieder sind derzeit:
AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG
AMGEN GmbH
B. Braun Avitum AG
Fresenius Medical Care GmbH
Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
Mitsubishi Tanabe Pharma GmbH
MSD Sharp & Dohme GmbH
Roche Pharma AG
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
SERVIER Deutschland GmbH
Diamed Medizintechnik GmbH
Ray-Med Medizinprodukthandels GmbH
Shire Deutschland GmbH